Foto JubilaumEine denkwürdige Geburtstagsfeier fand am 8. Februar 2017 im Musikraum unserer Schule statt, zu der wichtige Gäste (auch aus Schuldezernat und Schulamt) eingetroffen sind.

Seit über 10 Jahre gibt es die Lernpartnerschaft zwischen dem Tannenbusch-Gymnasium und den Stadtwerken Bonn. Zu diesem Anlass haben die Koordinatoren der Kooperation vonseiten der Schule, Andreas Döring und Dr. Giovanni Pizzo, einen Sektempfang organisiert - mit erlesener Musik (Anton Kremis am Klavier) und  Beiträgen vom Schulleiter Eike Schultz, vom Arbeitsdirektor der SWB Marco Westphal und von zwei Schülern, Anke Fastenau und Armin Schiffer. Rita Siegemund von Kurs-Köln (die Bildungsinitiative, die u.A. Partnerschaften zwischen Schule und Wirtschaft fördert) hat uns eine Jubiläumsurkunde überreicht, die absolut erste, die eine Schule in NRW für 10 Jahre Partnerschaft mit einem Unternehmen erhält!

 

Was ist aber das Rezept für diesen langjährigen Erfolg?

Gerne lassen wir diese Frage in einem Gastbeitrag beantworten – von Michael Henseler, SWB. (gp) 

Es ist eine Partnerschaft der besonderen Art - die Kooperation zwischen dem Tannenbusch-Gymnasium und den Stadtwerken Bonn. Seit März 2006 bieten Pädagogen der Schule und SWB-Mitarbeiter Schülerinnen und Schülern spezielle Angebote an, die ihnen Einblicke in den Berufsalltag und in Wirtschaftsprozesse ermöglichen. Zur Projektvielfalt der Kooperation zählen Bewerbungstrainings, Unternehmensethikseminare in Philosophiekursen, Rollenspiele zum Thema Mitbestimmung, kreative Projekte wie Kunstkurse oder Auftritte der Musikensembles des Tannenbusch-Gymnasiums sowie praxisnahe Besuche an SWB-Standorten.

Von Beginn an eine enge und verlässliche Zusammenarbeit
SWB-Arbeitsdirektor Marco Westphal freute sich anlässlich der Feierlichkeiten zum zehnjährigen Kooperationsjubiläum, dass die Schülerinnen und Schüler durch die Lernpartnerschaft zielgerichtet auf ihre berufliche Zukunft vorbereitet werden. "Wir nehmen damit bewusst gesellschaftliches Engagement vor Ort in der Region wahr". Beide Seiten haben in den vergangenen zehn Jahren von der Kooperation profitiert. "Durch den aktiven Informations- und Erfahrungsaustausch entsteht eine Win-win-Situation für uns als Arbeitgeber und für die Schülerinnen und Schüler als zukünftige potentielle Nachwuchskräfte und spätere Ausbildungsplatzbewerber."

Lernpartnerschaft als Erfolgsmodell und Vorbild über die Ländergrenzen hinaus
Die Kooperation wurde mittlerweile über die Landesgrenzen hinaus zum Vorbild. Im Rahmen einer Aktivität auf nationaler Ebene mit italienischen Schulen und dem Goethe-Institut in Rom wurde die Lernpartnerschaft zwischen dem Tannenbusch-Gymnasium und den Stadtwerken Bonn durch Dr. Giovanni Pizzo, Lehrer des Tannenbusch-Gymnasiums, und Mirko Heid, Bereichsleiter Konzernstrategie bei den Stadtwerken Bonn, in Rom als "Best practice" vorgestellt. Kurz darauf besuchte eine Delegation italienischer Schulleiter das Tannenbusch-Gymnasium. "Die italienischen Kolleginnen und Kollegen waren stark interessiert an unserem Modell der Zusammenarbeit von Schule und Unternehmen." Im Anschluss wurden die beiderseitigen Erfahrungen der Bonner Kooperationspartner ins italienische übersetzt und an alle Schulleiter aus Italien verteilt. "Unser erfolgreiches Projekt hat somit über die deutschen Landesgrenzen hinaus Anklang gefunden. Darüber sind wir sehr stolz und danken den Stadtwerken Bonn für die erfolgreiche Zusammenarbeit", erklärt Dr. Giovanni Pizzo.

Hintergrund Lernpartnerschaft:
Die Lernpartnerschaft zwischen dem Tannenbusch-Gymnasium und den Stadtwerken Bonn besteht seit März 2006. Die Stadtwerke Bonn können sich im Rahmen der Lernpartnerschaft als zukünftiger Arbeitgeber präsentieren und erhalten im Gegenzug Einblicke in den schulischen Alltag und den Wissensstand von Praktikanten und Bewerbern. Schülerinnen und Schüler können an Betriebserkundungen teilnehmen, an Workshops zu den Themen "Mitbestimmung in der Praxis", "Fahrplanerstellung", "Geschichte der Energieversorgung/industrielle Revolution", "Unternehmensethik in einem kommunalen Unternehmen", "Wasserbereitstellung und Wasseraufbereitung" sowie an musikalischen Projekten und Berufspraktika. Koordinatoren der SWB und feste Ansprechpartner des Tannenbusch-Gymnasiums organisieren und veranstalten gemeinsam die Projekte und Kursangebote. (mh)

-------------------------------------

Bild: Magunia/SWB

Jubiläumfeierlichkeiten im Tannenbusch-Gymnasium: v. l. Mirko Heid, Bereichsleiter Konzernstrategie Stadtwerke Bonn, Rita Siegemund, KURS Köln, SWB-Arbeitsdirektor Marco Westphal, Schulleiter Eike Schultz, die Koordinatoren der Lernpartnerschaft Andreas Döring und Dr. Giovanni Pizzo, Sebastian Hörmann, Schulamt der Stadt Bonn sowie Carolin Krause, Schuldezernentin der Stadt Bonn.

intern

Auszeichnungen

Eliteschule rgbLogo NRW Sportschulebild gtesiegelzukunftsschulen logo

Partner

20150801 Logo Uni BonnLogo SWB

Kooperationen

Newsletter

Zum Seitenanfang