BILD 1  Hier der tatsächliche Bericht, noch im Flugzeug zurück aus Perugia verfasst und wenig später gesendet, über die schönen Austauschtage in Perugia.
  Zum leichteren Zugang: Es geht um unser Exzellenzprojekt, in dem diejenigen Schülerinnen und Schüler der Q1, die im Italienischunterricht eine besondere Motivation und eine entsprechende Leistung zeigen, direkt vor den Osterferien zwei Wochen den anspruchsvollen Unterricht in unserer Partnerschule, dem „Liceo Pieralli“ in Perugia, ganz in italienischer Sprache meistern.
Und dies, nachdem sie Gastgeber der italienischen Partner gewesen sind – im September, auch für zwei Wochen, hier in Bonn.
  Nach dem „peer-turoring“-Prinzip unterstützen dann die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Italienischunterricht in den eigenen Lerngruppen.

  Ein didaktisches Praktikum in den Herbstferien der Q2, in dem es ermöglicht wird, in der Partnerschule den Deutschunterricht mitzugestalten und in den alten Partnerfamilien aufgenommen zu werden, wird auch angeboten.

  Koordinatoren sind auf Bonner Seite Herr Dr. Pizzo, auf italienischer Seite Frau Maggi.
  Dieses Jahr waren unterwegs: Melanie Belsner, Nina La Londe, Luong Nguyen, Svea Rühmann, Therese Schuhenn.
  Für nächstes Jahr sind schon in den Startlöchern: Thea Beine, Celina Cyrys, Sidra El-Neimeh, Evelyn Leicht, Robert Piecha.

_______________________

 Lieber Herr Schultz,

vor einer Stunde sind wir in Köln gelandet, alle gesund und überglücklich.
Die Schülerinnen haben mir begeisterte Rückmeldungen gegeben, die Familien waren von unseren Schülerinnen sehr angetan - und aufrichtig traurig, sich von ihnen verabschieden zu müssen.

Das Angebot an diese sehr erfolgreiche Gruppe, im nächsten September in Bonn und in den Herbstferien in Perugia ein didaktisches Praktikum zu absolvieren, ist bei den Schülerinnen und den Eltern sehr gut angekommen - nun warten wir ab, welche Schülerinnen es tatsächlich wahrnehmen werden.

Alle fünf haben auf jeden Fall ihr Italienisch deutlich verbessert und ihre Liebe zu Italien vertieft.
Sie haben auch acht Förderstunden im Fach Italienisch als Fremdsprache extra für sie angeboten bekommen, analog zu dem, was ich auch den italienischen Schülerinnen und Schülern hier in Bonn (dank Frau Kayser) organisiere.
Ausflüge nach Assisi und Florenz sowie einen Stadtrundgang mit Rallye in Perugia haben sie auch genossen.

In diesen Tagen haben Frau Maggi, ihre Kolleginnen und ich auch die Vorbereitungen für die nächste Runde unseres Exzellenzprogramms 2019/2020 getroffen: Zuordnung der Partnerschülerinnen und -schüler und Terminierung der Aufenthalte in Deutschland und in Italien. Die italienischen Gäste werden vom 6. bis zum 21. September bei uns in Bonn sein, unsere Gruppe wird sich vom 20. März bis 3. April in Perugia aufhalten.
Alles ist nun unter Dach und Fach.

Auch mit Frau Schlich vom Goethe-Zentrum in Perugia hatte ich gestern ein Gespräch - mit dem Ziel, eine weitere Möglichkeit für ein Praktikum eben am Goethe-Zentrum für unsere Schülerinnen und Schüler zu organisieren.

Liebe Grüße

 Giansalvo Pizzo

P.S.: Auf den Bildern sehen Sie die ganze Gruppe mit einigen Lehrerinnen und mit der Schulleiterin vorgestern Abend in einer Pizzeria, ein Detail der Übergabe der Teilnahmebescheinigungen am gleichen Abend durch die Schulleiterin sowie den tränenreichen Abschied heute in Roma Ciampino.

BILD 2BILD 4BILD 5BILD 3