1906 DELF2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die DELF-Diplome (Diplômes d’Etudes en Langue Française) sind weltweit anerkannte, unbefristet gültige Sprachdiplome, die vom französischen Bildungsministerium vergeben und von den französischen Kulturinstituten und Botschaften verwaltet werden.

Das Schulministerium NRW unterstützt den Erwerb der Diplome. Durch besondere Vereinbarungen können daher die DELF-Prüfungen auch an Schulen durchgeführt werden (DELF scolaire – DELF für Schulen).

Seit mehr als 12 Jahren bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, am Tannenbusch-Gymnasium eine ihrem Ausbildungsstand entsprechende Stufe der DELF-Zertifikate zu erwerben.


Als Anerkennung für das Engagement der Fachschaft Französisch und das rege Interesse bei unserer Schülerschaft wurde unsere Schule 2017 von der Französischen Botschaft offiziell als DELF-Zentrum geehrt und uns wurde die „Attestation de centre de passation du DELF depuis 10 ans“ verliehen.

 

DELF-Prüfungen und schulische Lehrpläne

Die DELF-Zertifikate des DELF scolaire (DELF für Schulen) umfassen die Kompetenzstufen A1 bis B2 und orientieren sich an den Standards des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen.

Dieser Referenzrahmen sowie die dort definierten Kompetenzstufen A1 bis B2 bilden auch die Grundlage des ministeriellen Lehrplans für den Schulunterricht im Fach Französisch in NRW.

Die schulischen Anforderungen bzw. Unterrichtsinhalte und die Inhalte der DELF-Prüfungen sind daher weitgehend deckungsgleich.

Beim DELF geht es jedoch nicht um das Lösen von Grammatikaufgaben, sondern um die Überprüfung der realen Sprachkompetenz in den Bereichen Sprechen, Hören, Schreiben und Textverstehen.


- Die Diplome A1 - A2 bewerten die grundlegenden Kenntnisse in Französisch und die kommunikativen Fertigkeiten in Situationen des Alltags (A1 - Klasse 7 oder 8/ A2 - Klasse 8 oder 9).    

-   Die Diplome B1  -   B2  bescheinigen vertiefende Kenntnisse der Sprache und Landeskunde (B1 - in der Regel Oberstufe / B2 – Abiturniveau).  

 

DELF – ein externes Feedback für Schülerinnen und Schüler

Bei den DELF-Prüfungen handelt es sich um eine vollständig externe Prüfung, die weltweit von den französischen Behörden durchgeführt wird.

Die Prüfungsaufgaben werden vom Französischen Bildungsministerium erstellt und von den französischen Kulturinstituten an die Schulen geleitet. Die Leistungen der Kandidatinnen und Kandidaten werden ausschließlich von externen französischen Prüfern bewertet. 

Die Teilnahme an der DELF-Prüfung ist daher für die Schülerinnen und Schüler ein sehr gutes Feedback zu ihrem bereits erreichten Kenntnisstand.

Da die DELF-Prüfungen nach den gleichen Standards weltweit organisiert werden, sind die erworbenen Diplome wesentlich internationaler und aussagekräftiger als nationale Zeugnisnoten.

Mit dem DELF-Zertifikat für das Sprachniveau B2 kann man sich an einer französischen Hochschule immatrikulieren.

In den vergangenen Jahren haben unsere Schülerinnen und Schüler sehr erfolgreich an den Prüfungen teilgenommen.

1906 Delf1