1901 ArtikelUngewohnte Bilder bei der Fachtagung MINT-Unterricht der MNU: Ein Workshop wird von Schülern geleitet und gestandene Lehrer lassen sich von ihnen erklären, wie man mit playdecide-Unterrichtsmaterial umgeht.

Wie es dazu kam: playdecide ist eine Art Rollenspiel, das zum Ziel hat, Diskussionen zu komplexen Themen in Gruppen mit sehr unterschiedlichen Vorkenntnissen zielführend zu gestalten. Entwickelt wurde es im Rahmen des EU-Projekts FUND (Facilitators' Units Network for Debates). Kernelement eines playdecide-Spiels sind Spielkartensätze, auf denen Informationen und Probleme zum jeweiligen Thema kurz und präzise dargestellt werden. Unsere Schüler Bilal Altun und Tobias Remmen aus der Q2 hatten ihre Facharbeit im Biologie-Leistungskurs bei Herrn Kehren geschrieben. In diesem Rahmen erstellten sie Spielkartensätze zum Thema „Genome Editing“ und erweiterten sie zusammen mit ihrem Fachlehrer zu einem kompletten Spiel. Das Material wurde im LK Biologie getestet und für „marktfähig“ befunden.

 

1901 Artikel1
Die MNU (Deutscher Verein zur Förderung des mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichts) lud Schüler und Lehrer ein, das Spiel im Rahmen von zwei Workshops auf der Tagung im Dezember 2018 in Herzogenrath vorzustellen.

 

Herr Kehren führte kurz in das Spielsystem playdecide ein und übergab danach an die Schüler. In knapp 90 Minuten ließen sie die Lehrer das Spiel erproben und erläuterten als Mitspieler, Spielleiter und Entwickler, worauf man beim Einsatz achten muss.

 

Von den Fachkollegen gab es viel positive Resonanz , und mehr als eine(r) erklärte, das Spiel schon bald im Unterricht einsetzen zu wollen.

 

Wer mehr über playdecide wissen will, findet Informationen im Internet unter playdecide.eu. Das playdecide zum Genome Editing ist unter https://playdecide.eu/de/playdecide-kits/167178 verfügbar.

 

W. Kehren, EurProBiol