Großes Finale für den Projektkurs Musik sowie die zahlreichen Akteure auf der Bühne und in den Ensembles: nach 8-monatiger Arbeits- und Probenphase konnte nun das Endprodukt vor vollen Zuschauerrängen in der zum Wald umgestalteten und bühnentechnisch umgedrehten Aula präsentiert werden.               

Lear2   Lear5

Durch die großzügige Unterstützung des Projekts durch die Stiftung Pfennigsdorf konnten externe Fachkräfte wie Joko Suseno, herangezogen werden, der die Schüler des Unterstufenchors professionell im Stockkampf anleitete. Die Schauspielerin und Theaterpädagogin Aenne Busmann führte die Regie, der Künstler Andreas Reichel entwarf das Bühnenbild und leitete den Aufbau an. 

 

Lear9   Lear4

Lear3   Lear1   Lear6

 

Spannungesgeladene Szenen, in denen der König zunächst Liebesbeweise seiner Töchter einfordert und ihnen dafür Land verspricht, die aufmüpfige, aber einzig ehrliche Tochter Cordelia, die ihn in stürmischer Nacht zum Wahnsinn treibt, das zur Last Fallen des pflegebedürftigen Lears in den Häusern von Regan und Goneril sowie die Entladung der aufgeheizten Atmosphäre durch den Kampf der von den Schwestern in den Krieg geschickten Kindersoldaten, all dies ließ die Zuschauer kaum zu Atem kommen. Dazwischen immer wieder Musikstücke, die die szenische Wirkung verstärkten, unterstützten, aber auch kontrapunktierten sowie die Gefühle der Protagonisten darstellten -ein bis ins kleinste Detail geplanter Musiktheaterabend, der mit viel Applaus für alle Akteure endete.

 

LearEnde   Lear8

Fotos:Klaus Peter Wirth

Im Namen des Projektkurses möchte ich allen Helfern der gesamten Schulgemeinschaft sehr herzlich für die Unterstützung dieses außergewöhnlichen Projekts danken, an das das Tabu sicher lange zurückdenken wird.

H.Lückge (Leitung Projektkurs Q2 im Team mit A.Busmann)