1812 Vorlesewettbewerb1Beim Schulentscheid des 60. Vorlesewettbewerbs war Nell Klinke am 6. Dezember nicht zu schlagen. Die Schülerin der 6c überzeugte die Jury und das Publikum mit einem Auszug aus Katja Brandis‘ Roman Woodwalkers. Carags Verwandlung. Für die Endausscheidung hatten sich auch Mihaela Nastase (6a) und Julian Kiefer (6b) als Sieger der Klassenentscheide qualifiziert.

Bei der Bewertung achtete die Jury (Vitalia Küsters und Noah Oebel als Vertreter der Schülerschaft, Frau Gardiner und Herr Gruhn für das Lehrerkollegium sowie Frau Burgartz und Frau Behr als Vertreterinnen des Teams der Schülerbibliothek) besonders auf die Verständlichkeit, das Lesetempo, die angemessene Betonung und den Stimmeinsatz. In allen Kategorien glänzte Nell Klinke auch beim Vorlesen des Fremdtextes, eines Auszugs aus Roald Dahls Roman Hexen hexen. Begeistert zeigten sich auch die Schülerinnen und Schüler der 7c und der Vorbereitungsklasse, die als aufmerksames Publikum die Veranstaltung in der Schülerbibliothek begleiteten.

Der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels wird seit 1959 jährlich vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels durchgeführt und zählt zu den größten bundesweiten Wettbewerben. Mehr als 700.000 Kinder an rund 8000 Schulen beteiligen sich jedes Jahr. Seit Einführung haben über 20 Millionen Schülerinnen und Schüler am Wettbewerb teilgenommen, der die Leselust und den Lesespaß in den Mittelpunkt stellt.

Als Schulsiegerin des Tannenbusch-Gymnasiums wird Nell unsere Schule nun beim Stadtentscheid vertreten. Die Schulgemeinschaft drückt ihr die Daumen!

Christina Krukenberg (Leitung Schülerbibliothek)

1812 Vorlesewettbewerb21812 Vorlesewettbewerb3